Zunsweier feiert souveränen Derbysieg

Der SV Zunsweier siegt auswärts beim HC Hedos Elgersweier 2 in einer einseitigen Partie deutlich mit 38:25. Zunsweier kann nach zwei Niederlagen nun etwas aufatmen, wobei Elgersweier weiterhin ohne Pluspunkte dasteht.


Zunsweier machte von Beginn an deutlich, dass sie sich nicht in der Form der letzten Wochen präsentieren werden. Der Mittelblock um Pfeiffer und Schöttler organisierte den Abwehrverband von der ersten Sekunde an. Die gute Beinarbeit resultierte in unzählig geblockten Würfen. Kam dann doch ein Ball durch, hatte Ex – Hedos Torhüter Manuel Schnurr leichtes Spiel. Zunsweier forcierte aus seiner engagierten Abwehrarbeit über den herausragenden Dominik Heidt zahlreiche Gegenstöße, die allesamt im Netz einschlugen. Zunsweier konnte sich schnell über 7:4 auf 13:5 absetzen. Elgersweier verzweifelte mit zunehmender Spieldauer immer mehr am hervorragenden Abwehrverband der Wolpert Sieben. Zur Halbzeit stand es bereits 22:13 und die Vorentscheidung war eingeleitet.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Zunsweier konnte seinen Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Der Vorsprung konnte bis zur 45. Minute gar auf 15 Tore beim Stand von 30:15 ausgebaut werden, sodass SVZ Trainer Wolpert seine Stammkräfte im weiteren Verlauf schonen konnte und die Ersatzspieler mehr Einsatzzeiten erhielten. Dadurch kam ein leichter Bruch ins Spiel, was am Ergebnis jedoch kaum ins Gewicht fiel. Am Ende feiert der SV Zunsweier einen völlig, auch in der Höhe verdienten Derbysieg. Das Endergebnis lautete 38:25.

Für Zunsweier

Schnurr; F. Möschle;- Heidt 8, Schöttler 7, M. Möschle 7/1, R. Simon 6/1, Kaminski 4, Oesterle 3, Ruf 1, S. Simon 1, Pfeiffer 1, Hilberer, Elicker

Für Elgersweier

Walter; - Gauglitz 7, Spinner 4/2, Oehler 3, Biehler 3, Sepp 3/1, Räpple 2, Broß 2, Otte 1, Heinzl, Kofler, Gmeiner