SVZ schrammt knapp an der Pokal-Überraschung vorbei

In einem spannenden und für die Zuschauer höchst unterhaltsamen SHV-Pokalspiel unterlag der SV Zunsweier am Dienstagabend dem zwei Klassen höher spielenden Südbadenligisten TuS Helmlingen äußerst unglücklich mit 28:29 (16:16).
Der SVZ nahm von Beginn an den Kampf an. Stabil in der Abwehr stehend musste man lediglich den ehemaligen polnischen Erstligaspieler Tomasz Pomiankiewicz immer wieder gewähren lassen. Im Angriff bekam der SVZ seine Spielzüge durch und führte 6:5 nach 12 Minuten. Torwart Johannes Wolf war es zu verdanken, dass der SVZ das Spiel weiterhin offen gestalten konnte. Johannes Wolf machte mit 22 gehaltenen Bällen wohl eines seiner besten Spiele für den SVZ. Beim Stande von 7:7 nahm Helmlingen eine Auszeit, konnte danach aber keine Wende herbeiführen. Zunsweier kämpfte und konnte von allen Positionen Tore erzielen. Verdientermaßen ging es mit 16:16 in die Pause.
Der Start in die zweite Hälfte wäre voll in die Hose gegangen, wenn nicht Johannes Wolf das heimische Tor nahezu vernagelt hätte. Der SVZ führte nach 41 Minuten weiter mit einem Tor (22:21). Danach ließen die Gastgeber klare Chancen aus und Helmlingen konnte bis zur 52. Minute auf 24:26 davonziehen. Aber der SVZ gab nicht auf und wurde von den Fans lautstark unterstützt. Eine Manndeckung für Pomiankiewicz und Helmlingen wackelte. Zunsweier nutzte die sich bietenden Chancen und Valentin Karcher konnte Sekunden vor Schluss mit seinem neunten Treffer per Siebenmeter zum 28:28 verwandeln. Im letzten Angriff bekam Helmlingen mit der Schlusssirene einen direkten Freiwurf zugesprochen. Mit seinem 17. Treffer war es erneut Helmlingens Alleinunterhalter Pomankiewicz, der diesen Freiwurf direkt verwandelte. Endstand der Partie 28:29 und damit ein ganz unglückliches Ende für den SVZ im Viertelfinale des südbadischen Pokals.
Für den SVZ  und speziell für den besten Spieler, Johannes Wolf, war es sicher eine tolle Leistung und für die Zuschauer ein lohnender Abend. Stellt Euch vor, Ihr hättet das Fußball-Länderspiel geschaut. Ihr hättet was verpasst! Jetzt heißt es Kräfte sammeln für das Ligaspiel am kommenden Samstag beim SV Schutterzell. Anwurf in der Sporthalle in Ichenheim ist um 20 Uhr.
 
SV Zunsweier – TuS Helmlingen 28:29 (16:16)
Zunsweier: Wolf, Schwaderer, Duregger 3, Pfeiffer 2, Elciker 1, Karcher 9/2, Simin 2, Haas 2/2, Kaminski 3/1, Kofler, Reichert 1, Ehmüller 4, Meier 1

Besuchen Sie uns auf

Sponsoren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok