Zunsweier scheitert an seiner Chancenverwertung

Das hatte sich die Mannschaft um Karlheinz Wolpert anders vorgestellt. Vor Spielbeginn war das Team hochmotiviert, um den zweiten Tabellenplatz zu festigen, um auf diesem zu überwintern. Doch letztendlich reichte es am Samstagabend nicht, um sich gegen die clevere und effektivere Hornberger Mannschaft durchsetzen zu können.

Die Spiele am Wochenende:

Auswärtsspiele in Hornberg:
Samstag, 16.00 Uhr: SG Hornberg/Lauterbach II gegen SVZ Herren II
Samstag, 20.00 Uhr: SG Hornberg/Lauterbach I gegen SVZ Herren I
Heimspiel in Elgersweier:
Samstag, 16.15 Uhr: SG Ohls./Elg./Zunsw. weibliche DII gegen Meiß./Nonn.
Auswärtsspiel in Schutterwald:
Samstag, 14.30 Uhr: Schutterwald gegen SG Ohls./Elg./Zunsw. weibliche C
Turnier in der KT-Arena in Kehl:
Samstag, 13.20 Uhr: SG Elg./Zunsw. männliche E, Marlen/Kehl, Ott./Alt. II
Auswärtsspiele in Oppenau:
Sonntag, 12.45 Uhr: TuS Oppenau gegen SG Elg./Zunsw. männliche D
Sonntag, 14.15 Uhr: TuS Oppenau gegen SG Elg./Zunsw. männliche A

 

SVZ muss im Schwarzwald antreten

Am Samstag um 20.00 Uhr muss unsere 1. Mannschaft bei der SG Hornberg/Lauterbach antreten. Die SG steht nach Minuspunkten (12:6-Punkte/Rang 6) sogar besser da als der SVZ (15:7-Punkte/Rang 2), hat aber zwei Spiele weniger bestritten. Die Gastgeber haben bisher mit Auswärtssiegen beim TuS Schuttern und dem TV Seelbach überrascht, mussten sich zu Hause aber zuletzt sowohl gegen Tabellenführer Gutach als auch gegen Oberkirch II geschlagen geben. Unser Team wird wie am vergangenen Wochenende eine starke Leistung abrufen müssen, will man im Schwarzwald was Zählbares mitnehmen. Erstmals seit langem kann SVZ-Trainer Karlheinz Wolpert wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch im letzten Spiel des Jahres 2014 hofft unser Team wieder auf die tolle Unterstützung seiner treuen Fans!

SV Zunsweier ringt TV Oberkirch 2 nieder

 In einer stets engen Partie kann der gastgebende SV Zunsweier den Tabellennachbarn TV Oberkirch 2 den Sieg abringen und somit vorerst auf den 2. Tabellenplatz klettern.

Die Reservemannschaft des TV Oberkirch begann mit einer sehr aggressiven Abwehrleistung. Zunsweier wurde konsequent früh attackiert, um den Spielfluss zu unterbrechen. Der SVZ seinerseits reagierte mit zielstrebiger Kleingruppenarbeit und nutze die sich bietende Chancen effektiver, als der TV Oberkirch, während Oberkirch in der Anfangsphase einzig auf die individuelle Klasse von Peter Kovacs vertraute. Als Zunsweier nach gespielten Minuten auf Sebastian Schmelz durch eine gerechtfertigte rote Karte verzichten musste, drohte das Spiel zu kippen. Doch der SVZ bewies mit einem Mann weniger höchste Moral, sowie Kampfmoral, sodass die Unterzahl gar mit 2:0 gestritten und Zunsweier das Momentum auf seine Seite zog. Doch zur Schonung des Stammpersonals, wechselte SVZ Trainer seinen Anfangskader durch und es kam zum Bruch im Spiel. Oberkirch konnte binnen weniger Minuten den Rückstand von 12:7 auf 15:13 aufholen, dennoch rettete Zunsweier die Führung mit 17:14 in die Kabine.

Nach der Halbzeitansprache beider Trainer schien es den Anschein zu haben, dass Zunsweier den Vorsprung schnellstmöglich auszubauen versuchte. Als Max Möschle auf eine sechs Tore Führung in der 33. Minute erhöhte, schlich sich das Gefühl ein, dass Zunsweier den Heimsieg sicher nach Hause bringen würde. Der SVZ vernachlässigte im Zuge dessen die bis dato gute Abwehrleistung komplett, sodass Oberkirch angeführt von Tobias Börsig Tor um Tor aufholen konnte. Dadurch entwickelte sich ein nicht mehr erwarteter Schlagabtausch. Zunsweier konnte seine Führung stets behaupten, jedoch lies Oberkirch nie abreißen. Inkonsequente Torabschlüsse auf Seiten von Oberkirch ermöglichten es Zunsweier jedoch, sich in Person von Max Möschle letztendlich zu sichern. Zunsweier besiegte am Ende durch eine große kämpferische und engagierte Leistung den TV Oberkirch 2 mit 34:31 

Für ZunsweieR 

Schnurr, F. Möschle ;- Möschle 11/2, Kaminski 7, O. Pfeiffer 6, Schöttler 3, Schmelz 2, S. Simon 2, Heidt 1, Elicker 1, P. Pfeiffer 1, Hilberer, Ruf, Huber

Für Oberkirch

Börsig 10/2, Huber 6, Marius Eckenfels 5, Marco Eckenfels 4, Kovacs 3/1, Mössner 1, Bandendistel 1, Maier 1, Schölsch, Männle, Ücker