SVZ kassiert mit dem Schlusspfiff den Ausgleich

Das zweite Unentschieden in Folge musste der SV Zunsweier beim 23:23 im Auswärtsspiel beim TuS Altenheim II hinnehmen. Für beide Mannschaften, die jeweils 10:10 Punkte auf Ihrem Konto hatten, ging es in diesem Spiel darum, den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Dementsprechend beherzt und temporeich wurde die Partie von beiden Teams geführt. Ab der 6. Minute hatte sich der SVZ perfekt auf Altenheim eingestellt. Zunsweier stand super in der Abwehr und trug das Angriffspiel schnell vor. Nach 16 Minuten führte der SVZ mit 11:6. Dabei hatten die Riedler Glück, dass ein rotwürdiges Foul beim Tempogegenstoß lediglich mit zwei Minuten bestraft wurde. Doch wie aus dem Nichts riss bei Zunsweier der Faden. Das Spiel wurde langsamer und die Fehlerquote im Angriff stieg an. Altenheim nutzte die Chance und konnte Tor um Tor aufholen. Johannes Wolf im Tor des SVZ verhinderte durch einige gute Paraden schlimmeres und so ging es mit 12:12 in die Pause.
Zunsweier startete hervorragend in die zweite Hälfte und konnte die starke Abwehrleistung bestätigen. Altenheim kam geschlagene neun Minuten nicht zum Torerfolg. So konnte sich der SVZ bis zur 47. Minute mit 18:14 in Front schießen. Aber wie in der ersten Hälfte kam dann wieder der Bruch. Das Tempo ging abermals verloren und die Fehler häuften sich. Zur 50. Minute glich Altenheim zum 18:18 aus. Kurios ging es weiter. Johannes Wolf erzielte zwei direkte Tormanntreffer und der SVZ lag wieder 20:18 vorne. Altenheim kämpfte und agierte zeitweise überhart in der Abwehr, was sie zur 56. Minute in doppelte Unterzahl brachte. Der SVZ  konnte aber diesen Vorteil nicht ausnutzen und so stand es 22:22 nach 58. Minuten. Timo Kaminski brachte den SVZ erneut in Front. Doch mit dem Schlusspfiff gelang Aldne dann noch das 23:23-Unentschieden.

TuS Altenheim II – SV Zunsweier 23:23 (12:12)

TuS Altenheim II: Bauer, Schäfer, Schneider 7, Heini 3, Teufel, F. Maier, Sester 3, Grothmann, Gieringer 2, Weidtmann 2, M. Maier 3, Lehmann 3/2,

SV Zunsweier: Johannes Wolf 2, Martin Schwaderer,  Hauke Müller 1, Oliver Pfeiffer, Simon Elicker 3, Valentin Karcher 5/1, Sebastian Simon, Dennis Haas 4/1, Timo Kaminski 3, Jan Kofler, Rafael Reichert 3, Enrico Bauch 2, Philipp Fautz

SVZ 2 zum ersten Mal in dieser Saison besiegt

Am Samstagabend musste sich unsere 2. Mannschaft im Spitzenspiel bei der HSG Ortenau Süd 3 das erste Mal geschlagen geben. Das Spiel in Sulz endete 30:27 für die HSG.
Die Luft und das Essen rund um Sulz scheinen besonders gut zu sein. Schon beim Warmlaufen war bei der HSG eine deutliche körperliche Überlegenheit festzustellen. Nichtsdestotrotz begann der SVZ mit schnellem Angriffspiel und konnte im Eins gegen Eins und über den Kreis einfache Tore erzielen. Die HSG nutzte ihrerseits in der Anfangsphase ebenso das Anspiel an den Kreis, womit Zunsweier nicht zurechtkam. Nach 16 Minuten stand es 7:7. Die HSG spielte jetzt eine defensive Abwehr, die teilweise grenzwertig zupackte. Das harte Spiel, das vom Schiedsrichter nicht so gesehen wurde, kam unseren Jungs nicht zugute. Jedes Tor musste hart erarbeitet werden und im Gegenzug bekam man die Angreifer der HSG nicht in den Griff, die sich jetzt vermehrt Mann gegen Mann durchsetzten. So ging es mit einem Rückstand von 12:17 in die Pause.
Felix Möschle verhinderte zu Beginn der zweiten Hälfte schlimmeres, indem er zwei gute Chancen der Hausherren vereitelte. Die HSG ließ sich jedoch nicht beirren und spielte Ihre genannten Stärken konsequent aus. 27:21 zur 46 Minute. Den Sieg vor Augen fingen die Mannen um Trainer Ralf Dörle an zu schludern und vergaben beste Möglichkeiten. Zunsweier erkannte die Situation. In der Abwehr jetzt aggressiver übertrug man den Schwung auf das Angriffspiel und es gelangen 4 Tore in Folge. (27:25 zur 53. Minute). Das war´s dann aber auch. Die Mannschaft der HSG kehrte in die alte Spur zurück und verwaltete die Führung bis zum Schluss. Endstand 30:27 für die HSG Ortenau Süd und damit die Übernahme der Tabellenführung.

HSG Ortenau Süd 3 – SV Zunsweier 2 30:27 (17:12)
SV Zunsweier 2: Felix Möschle,  Jakob Berger 1, Johannes Huber 5, Fabian Brüderle, Jan Kofler 5, Dominik Schwarz 4, Matteo Meier 1, Kai Möschle, Maximilian Bau 3/1, Philipp Duregger, Christoph Gießler 1, Max Faller 3/1, Moritz Beck 1, Sven Heuberger 3, Dominik Futterer


Am 10. Dezember trifft unsere 2. Mannschaft um 19:15 Uhr auf das Team des ETSV Offenburg II. Zuvor  bekommt es unsere Erste mit dem ETSV Offenburg  zu tun. Anpfiff in der Zunsarena ist um 17.30 Uhr. Kommt vorbei und feuert unsere Teams an. Wir freuen uns auf Euch.

Vorschau:

In der 1. Runde des Bezirkspokals empfangen die Handballer des SV Zunsweier den HTV Meißenheim. Das Spiel findet am Freitag, den 1. Dezember um 20 Uhr in der Sporthalle Zunsweier statt. Der SVZ hofft dabei auf die lautstarke Unterstützung seiner treuen Anhänger.

Die Spiele am kommenden Wochenende:

Herbert-Adam Halle Altenheim:
Sonntag, 17.00 Uhr: TuS Altenheim 2 - SV Zunsweier Herren 1
Sulzberghalle Sulz:
Samstag, 10.30 Uhr: HSG Ortenau Süd - JSG ZEGO weibliche E 1
Samstag, 11.30 Uhr: HSG Ortenau Süd - JSG ZEGO männliche E 1
Samstag, 18.00 Uhr: HSG Ortenau Süd 3 - SV Zunsweier 2
Rhein-Rench Halle Helmlingen:
Samstag, 18.00 Uhr: TuS Helmlingen - JSG ZEGO männliche A 1
Wolf-Eberstein-Halle Muggensturm:
Sonntag, 15.15 Uhr: SG Muggensturm/Kuppenheim - JSG ZEGO männliche C 1
Kinzigtalhalle Gengenbach:
Sonntag, 13.00 Uhr: JSG ZEGO männliche D 2 - HGW Hofweier 2
Sonntag, 14.30 Uhr: JSG ZEGO weibliche B - SV Allensbach 2
Rheinmatthalle Rheinhausen:
Sonntag, 14.45 Uhr: TuS Oberhausen - JSG ZEGO weibliche C 1
Nachbarschaftssporthalle Schiltach:
Sonntag, 14.45 Uhr: JSG Ob. Kinzigtal - JSG ZEGO männliche B
Sporthalle am Sägeteich Offenburg:
Sonntag, 11.40 Uhr: ETSV Offenburg - JSG ZEGO männliche E 2
Sonntag, 13.00 Uhr: ETSV Offenburg - JSG ZEGO weibliche C 2
Burkhard-Michael Halle Nonnenweier:
Sonntag, 11.15 Uhr: SG Meißenheim/Nonn. - JSG ZEGO weibliche D 1