Hygienekonzept des SV Zunsweier

für die Durchführung von Ligaspielen mit Zuschauern in der Sporthalle Zunsweier

 

Hinweis: Die Vorlage für die Datenerfassung von Mannschaften und von Zuschauern für Heimspiele, eine Anleitung der Registrierung der Event Tracer App für Zuschauer sowie das Hygienekonzept und das Hygienekonzept „Auf einen Blick“ können unter Downloads heruntergeladen werden.

 

Allgemeine Informationen:

Sporthalle Zunsweier, Hallennummer: 10037

SV Zunsweier, Vereinsnummer 10054 und JSG ZEGO Vereinsnummer 10245

Hygieneverantwortliche: Monika Berger, 0151/27708128

 

Um einen regelmäßigen Spielbetrieb zu gewährleisten, sind die nachfolgenden Regelungen zu beachten. Diese sind bindend und von jedem am Spiel Beteiligten sowie den Zuschauern einzuhalten. Weiterhin ist den Hinweisschildern unbedingt Folge zu leisten. Auch muss der Mund-Nasen-Schutz (MNS) gemäß den Vorgaben des Hygienekonzeptes entsprechend getragen werden. Verstöße sind dahingehend zu ahnden, dass die betroffene Person nicht in die Halle eingelassen wird oder diese verlassen muss.

 

Hygienevorschriften

  • Der Zutritt zur Halle ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet.

 

  • Vor Betreten der Sporthalle desinfiziert jeder Teilnehmer die Hände an den dafür bereitgestellten Desinfektionsspendern am Sportlereingang bzw. Zuschauereingang.

 

  • Die Reinigung von Türgriffen, Kabinen, Duschen, Toiletten, Auswechselbänken, Spielgeräten, Zeitnehmertisch, Tribüne etc.) erfolgt durch den gastgebenden Verein

 

  • Laufwege sind klar gekennzeichnet und zwingend einzuhalten

 

  • Um eine bestmögliche Luftzirkulation zu erreichen, werden die Fenster in der Halle geöffnet. Die Fenster in den Kabinen sind ebenfalls zu öffnen.

 

Informationen für unmittelbar am Spiel Beteiligte (Sportler, Trainer, Schiedsrichter, Zeitnehmer, Sekretär, Spielbeobachter)

  • Die Mannschaften bringen die Liste zur Dokumentation des am Spiel beteiligten Personenkreises (max. 20 Personen) ausgefüllt und unterschrieben mit. Diese steht auf der Homepage unter www.sv-zunsweier.de zum Download zur Verfügung. Mannschaften, die sich über den QR-Code der Handball4all-App registrieren, erkennen damit unser Hygienekonzept an.
  • Der Eingang erfolgt nur über den Sportlereingang. Die Mannschaften warten bereits umgezogen:
  • 45 Minuten vor Spielbeginn (Senioren + Jugend) vor dem Sportlereingang in der Wartezone und werden vom Hallenverantwortlichen gesammelt abgeholt und auf das Spielfeld geführt. Heim- und Gastmannschaft betreten und verlassen die Halle zeitversetzt.
  • Die Spielbeteiligten müssen beim Betreten der Halle die Hände desinfizieren, sie tragen alle einen Mund-Nasen-Schutz und werden direkt aufs Spielfeld geführt. Nur auf dem Spielfeld darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
  • Sobald ein Spieler das Spielfeld verlässt (Toilette/Kabine) trägt er einen Mund-Nasen-Schutz

 

  • Die Heimmannschaft betritt und verlässt die Spielfläche stets über den vorderen Halleneingang (Kabine 1). Die Gastmannschaft betritt und verlässt die Spielfläche stets über den hinteren Halleneingang (bei Kabine 4).

 

  • Der Verzehr von Speisen und Getränken im Vorfeld oder Nachgang des Spiels ist untersagt. Hiervon ausgenommen ist die Flüssigkeitsversorgung der Spieler mit persönlich zugeordneten Flaschen, die jeweils selbst mitzubringen sind.

 

  • Ansammlungen direkt vor dem Hallenein- und ausgang sind untersagt

 

  • Der vorgegebene Mindestabstand von 1,5m ist vor und nach dem Spiel einzuhalten. Auf der Auswechselbank gilt die Abstandsregel nicht.

 

  • Die Anzahl der anwesenden Personen im Spielbereich sind pro Mannschaft auf max. 20 Personen beschränkt (Spieler, Trainer, Betreuer, Physiotherapeut, Zeitnehmer/Sekretär und Offizielle je Verein)

 

  • Auf ein gemeinsames Einlaufen sowie übliche Begrüßungs- und Verabschiedungsrituale (Handschlag, Umarmen, etc.) wird verzichtet.

 

  • Nach dem Spiel müssen die Spielbeteiligten eines Jugendspiels die Halle unmittelbar nach Spielende über den Sportlereingang wieder verlassen.

 

  • Bei Seniorenspielen gehen die Mannschaften unmittelbar nach Spielende in die Kabinen und verlassen die Sporthalle über den Sportlereingang spätestens 30 Minuten nach Spielende.

 

Umkleidekabinen, Dusch- und Sanitärräume

  • Umkleide- und Duschräume sind nur bei Seniorenspielen geöffnet, der Aufenthalt ist auf ein notwendiges Minimum zu beschränken.

 

  • Jede Mannschaft bekommt 2 Kabinen zugeteilt, die Gastmannschaft nutzt die Kabinen 3 und 4, die Heimmannschaft die Kabinen 1 und 2.

 

  • Maximal 4 Personen nutzen zeitgleich die Duschräume. Die jeweils mittleren Duschplätze sind gesperrt, um ausreichend Abstand gewährleisten zu können. Das Duschen erfolgt entsprechend in zeitlichen Abständen.

 

  • Für das Duschen stehen den Seniorenmannschaften 30 Minuten zur Verfügung. Danach ist die Halle über den Sportlereingang zu verlassen, damit die Kabinen- und Duschräume vom Heimverein wieder für das nächste Spiel gereinigt und desinfiziert werden können.

 

  • Mannschaftsbesprechungen (vor dem Spiel und in der Halbzeit) dürfen nicht in der Kabine stattfinden. Die Teams halten Besprechungen unter Wahrung der 1,5 m Mindestabstand auf dem Spielfeld ab.

 

  • Toiletten dürfen nur einzeln betreten werden.

 

Schiedsrichter / Zeitnehmer / Sekretär

  • Zeitnehmer, Sekretär und Offizielle betreten ebenfalls über den Sportlereingang zusammen mit ihrer Mannschaft die Halle mit Mund-Nasen-Schutz. Am Zeitnehmertisch steht ein Spuckschutz. Zwischen Zeitnehmer/Sekretär und den Spielern ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

 

  • Das Bedienpanel der Zeitmessanlage wird vor und nach dem Spiel mit Desinfektionsmittel gereinigt.

 

  • Bei der technischen Besprechung zwischen Schiedsrichter, Zeitnehmer, Sekretär und den Mannschaftsverantwortlichen ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Diese wird auf dem Spielfeld durchgeführt.

 

  • die Schiedsrichter kommen ebenfalls umgezogen und werden vom Hallenverantwortlichen 45 Minuten vor Spielbeginn in der Wartezone vor dem Sportlereingang abgeholt. Sie tragen einen Mund-Nasen-Schutz und betreten das Spielfeld über den mittleren Zugang

 

  • die Schiedsrichter müssen sich ebenso in das Formular zur Dokumentation eintragen oder registrieren sich über den QR-Code der Handball4all-App.

 

  • Den Schiedsrichtern stehen nach Spielende zwei Lehrerkabinen mit Duschen zur Verfügung. Im Schiedsrichterraum gilt ebenfalls ein Mindestabstand von 1,5m.

 

 

Informationen für Zuschauer

  • Es sind aktuell nur Fans der Heimmannschaft zugelassen
  • Es dürfen max. 54 Zuschauer (plus Helfer des Heimvereins) in die Halle
  • Der Ticketverkauf für Seniorenspiele läuft über die Homepage sv-zunsweier.de Sollten mehr Bewerber als Tickets vorhanden sein, entscheidet das Losverfahren. Es werden für Seniorenspiele nur Tageskarten angeboten. Es gibt keine Dauerkarten.
  • Bei Jugendspielen sind jeweils zwei Familienangehörige des Jugendspielers der JSG ZEGO zugelassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Fahrer der auswärtigen Jugendmannschaft (max. 5 Personen) können ebenfalls auf der Tribüne Platz nehmen. Im Anschluss an das jeweilige Jugendspiel verlassen alle umgehend wieder die Halle.
  • Der Zutritt zur Halle ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet.

                   

  • Der Eingang erfolgt über den Zuschauereingang. Jeder Teilnehmer desinfiziert sich die Hände an den dafür bereitgestellten
  • Jeder Zuschauer trägt sich zur Dokumentation mit Namen, Adresse und Telefonnummer auf einem eigenen Bogen ein (dieser steht auf der Homepage unter sv-zunsweier.de zum Download zur Verfügung) oder registriert sich über den QR-Code der Handball4all-App (Anleitung unter Downloads). Bei Wartezeiten ist auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten.
  • Nach der Dokumentation bzw. Registrierung betritt der Zuschauer umgehend die Halle und nimmt den ihm von einem Ordner zugewiesenen Platz ein, dabei ist der vorgegebene Laufweg einzuhalten.
  • Auf dem Sitzplatz (unter Einhaltung des Mindestabstandes) darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

 

  • Der Verzehr von selbst mitgebrachten Speisen und ist untersagt.

 

  • Der Heimverein bietet eine Bewirtung an. Die Versorgung erfolgt direkt am Sitzplatz durch einen Bedienservice. Speisen und Getränke dürfen nur am Sitzplatz eingenommen werden.

 

  • Ansammlungen direkt vor dem Hallenein- und ausgang sind untersagt.

 

  • Um eine bestmögliche Luftzirkulation zu erreichen, werden die Fenster in der Halle geöffnet.

 

  • Auch in der Halbzeitpause sind die Sitzplätze einzuhalten.

 

  • Bei einem Toilettengang während des Spiels meldet sich der Zuschauer beim Hallenverantwortlichen ab (sitzt am Halleneingang). Toiletten dürfen nur einzeln betreten Sobald sich der Zuschauer vom Sitzplatz entfernt, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

  • Nach Spielende verlassen die Zuschauer umgehend die Halle, dabei ist der vorgegebene Laufweg einzuhalten.

 

  • Der vorgegebene Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten.

 

 

Das Konzept für Ligaspiele in der Sporthalle Zunsweier ist sowohl für den SV Zunsweier gültig als auch für alle Mannschaften der JSG ZEGO.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.