Die Spiele am kommenden Wochenende 

Sporthalle Zunsweier

Sonntag, 12.30 Uhr: JSG ZEGO weibl. C2 - SG Hornb./Laut./Tri.

Sonntag, 14.00 Uhr: JSG ZEGO männl. C - HGW Hofweier 2

Sonntag, 15.30 Uhr: JSG ZEGO weibl. C1 - HSG Mimm./Mülh.

Sonntag, 17.30 Uhr: SV Zunsweier II - SG Gutach/Wolfach II 

Sporthalle Elgersweier

Samstag, 11.15 Uhr: JSG ZEGO weibl. B2 - ETSV Offenburg

Samstag, 13.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. B1 - HSC Radolfzell

Samstag, 14.45 Uhr: JSG ZEGO männl. B - SG Bad./Sandw. 

Brumatthalle Ohlsbach

Samstag, 14.00 Uhr: JSG ZEGO männl. A - SG Freudenstadt 

Nachbarschaftssporthalle Schiltach

Samstag, 14.30 Uhr: JSG Ob. Kinzigt. - JSG ZEGO weibl. D1

Starke zweite Hälfte sichert SVZ den Sieg in Oppenau

Am Samstagabend gastierte der SV Zunsweier beim Tabellensechsten in Oppenau und gewann das Spiel auf Grund einer starken zweiten Hälfte mit 36:25. Dem SVZ fiel es schwer, ins Spiel zu kommen. Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr und etliche Fehlversuche ließen das Vollmer-Team zur 8. Minute mit 4:6 in Rückstand geraten. Im weiteren Verlauf agierte Oppenau im Angriff immer wieder mit dem siebten Feldspieler und schuf so gekonnt Freiräume für den Kreis und die Außenspieler. Vor allem Dennis Haas, der immer wieder mit Unterarmwürfen und im Eins gegen Eins erfolgreich war und Martin Schwaderer, der allein im ersten Durchgang drei Strafwürfe vereitelte, war es zu verdanken, dass der SVZ mit einem Tor Vorsprung (15:16) in die Pause gehen konnte.

Anfangs der zweiten Hälfte schafften es die Gäste in der Abwehr besser, den Radius von TuS-Mittelmann Andreas Huber und Rückraumspieler Alexandru Micu einzuengen. Dies entlastete merklich die Torleute und ließ den SV Zunsweier allmählich ins schnelle Angriffsspiel kommen. In der 36. Minute hämmerte Simon Elicker das Leder zum 20:17 in die Maschen. Oppenau ging jetzt nach und nach die Puste aus und ließ im Rückzugsverhalten merklich nach. Dies schaffte Räume für Valentin Karcher, der nach langer Verletzungspause wieder auflaufen konnte und die sich bietenden Chancen auch nutzte. Oppenau gelangen in der Schlussviertelstunde lediglich noch zwei Tore und Zunsweier gewann, lautstark angetrieben von einer großen Fankulisse, auch in der Höhe verdient mit 36:25.

Nächste Woche hat unsere Mannschaft spielfrei, bevor es am Freitag, den 20. März nach Altenheim zum Spitzenspiel beim Tabellenführer geht. Das Spiel wird um 20:30 Uhr angepfiffen. An alle Fans!!! Schnappt eure Trommeln und Tröten und kommt mit nach Altenheim, um unsere Jungs beim Kampf um den Aufstieg in die Landesliga zu unterstützen.

 

TuS Oppenau - SV Zunsweier 25:36 (15:16)

TuS Oppenau: Stefan Welle, Mathias Neumayer,­ Julian Spinner 3, Florian Kimmig 3, Leon Müller 4, Stefan Maier 4,Nicolas Huber, Andreas Huber 3/3, Patrick Kimmig, Lukas Huber 2, Alexandru Micu 4/1, Marius Huber 2.

SV Zunsweier: Martin Schwaderer 1, Johannes Wolf, Sebastian Schmelz, Philipp Duregger, Sven Heuberger 1, Nico Vollmer, Simon Elicker 8, Valentin Karcher 12/5, Dennis Haas 7, Timo Kaminski 5, Jan Kofler 1, Lukas Ehmüller, Matteo Meier 1.

SVZ II landet wichtigen Sieg in Oppenau

Am Samstag sicherte sich der SV Zunsweier II beim Tabellenvorletzten TuS Oppenau II zwei wichtige Punkte. Das Spiel endete 27:19 für den SVZ. Zu Beginn sah es allerdings alles andere als rosig aus! Zunsweier fand keinen Hebel, um den Angreifern der Hausherren Paroli zu bieten und geriet zur 12. Minute mit 3:6 in Rückstand. Der SVZ schaffte es in der Folge, die Abwehr etwas zu stabilisieren und das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Mit einem 12:12 Unentschieden wurden die Seiten gewechselt.

Der zweite Durchgang gehörte ganz dem SV Zunsweier. In die Abwehr reihte sich Lars Möschle ein und gab sozusagen den Torwart vor dem Torwart. Dies sorgte für Stabilität und ermöglichte einfache Tore über die erste und zweite Welle. Max Faller und Sandro Stürzel ließen so den SV Zunsweier nach 40 Minuten mit 17:15 in Front gehen. Zunsweier hatte nun einen Lauf und forcierte nochmals das schnelle Spiel, getragen von einer guten Leistung von Schlussmann Max Mild. In der 48. Minute erzielte Marius Pfundstein mit seinem vierten Tor die 21:16 Vorentscheidung. Oppenau leistete keine Gegenwehr mehr und so gewann der SVZ dieses wichtige Spiel mit 27:19. Trainer Dennis Haas war nach dem Spiel sichtlich zufrieden mit diesem wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

TuS Oppenau II - SV Zunsweier II 19:27 (12:12)

SV Zunsweier II: Lars Möschle, Max Mild, Sandro Stürzel 3/1, Dominik Schwarz 4, Johannes Huber 1, Max Faller 10/3, Fabian Brüderle 1, Marius Pfundstein 4, Hauke Müller 2, Toni Fritsch 2.

Wochen der Wahrheit für den SV Zunsweier

Am Samstag sind unsere Seniorenmannschaften in Oppenau gefordert. Beginnen wird unsere Reserve (8. Platz/11:21 Punkte) gegen die Reserve des TuS Oppenau (11. Platz/ 6:24 Punkte). Dies ist ein Spiel, bei dem der SVZ auf jeden Fall die Punkte einsacken muss. Doch mit dem TuS wartet ein unangenehmer Gegner, der sich vor allem über körperliche Härte in ein Spiel kämpfen kann. Bereits im Hinspiel zeigte sich das, denn der SVZ schien das Spiel für sich zu entscheiden, doch mit dem Schlusspfiff erkämpften sich die Oppenauer noch einen Punkt. Die Mannschaft braucht jede Unterstützung, um die nächsten Punkte einzufahren, um sich weiter aus dem Abstiegskampf entfernen zu können. Spielbeginn ist am Samstag um 18.00 Uhr in Oppenau.

Anschließend geht es für unsere 1. Mannschaft um die Wurst. Mit dem TuS Oppenau wartet eine extrem heimstarke Mannschaft auf die Mannen von Nico Vollmer. Der TuS findet sich aktuell auf dem 6. Tabellenrang mit 19:15 Punkten wieder, doch die Mannschaft macht das Leben jeder Mannschaft schwer. Die Oppenauer haben unter anderem mit Alexandru Micu einen der besten Torschützen in ihren Reihen, doch auch die anderen Rückraumspieler sind unbequem zu bespielen. Für unser Team gilt es nun, extrem gut in der Abwehr zu stehen, denn mit diesem Spiel starten die Wochen der Wahrheit und es wird eine Entscheidung fallen, in welcher Liga die Mannschaft in der kommenden Saison antreten darf.

Liebe Fans, die Mannschaft braucht in den kommenden drei entscheidenden Spielen EURE Unterstützung, um das Ziel Aufstieg zu bewältigen, also packt eure Trommeln und Tröten ein und kommt nach Oppenau. Spielbeginn ist am Samstag um 20.00 Uhr.

Die Spiele  am kommenden Wochenende

Günther-Bimmerle-Halle Oppenau

Samstag, 18.00 Uhr: TuS Oppenau 2 - SV Zunsweier 2

Samstag, 20.00 Uhr: TuS Oppenau - SV Zunsweier

Sporthalle Hornberg

Samstag, 14.00 Uhr: SG Horn./Lau./Tri. - JSG ZEGO männl. B

Mörburghalle Schutterwald

Sonntag, 13.45 Uhr: TuS Schutterwald - JSG ZEGO weibl. B1

Herbert-Adam-Halle Altenheim

Sonntag, 17.00 Uhr: SG Ott./Alt. - JSG ZEGO weibl. C1

Kreissporthalle Schramberg

Sonntag, 14.00 Uhr: SG Schramberg - JSG ZEGO männl. D1

Sporthalle Sulzberg Alpirsbach

Freitag, 18.00 Uhr: JSG Ob. Kinzigtal - JSG ZEGO männl. E

Rheinauenhalle Ottenheim

Samstag, 14.40 Uhr: SG Ott./Alt. 2 - JSG ZEGO weibl. B2

Sonntag, 11.00 Uhr: SG Ott./Alt. 2 - JSG ZEGO weibl. E

Sonntag, 13.40 Uhr: SG Ott./Alt. 2 - JSG ZEGO weibl. D2

Curt-Liebich-Sporthalle Gutach

Sonntag, 13.40 Uhr: SG Gutach/Wolfach - JSG ZEGO weibl. D1

SVZ gewinnt mit viel Mühe in Oberkirch

Am Samstagabend besiegte der SV Zunsweier im Auswärtsspiel den TV Oberkirch II mit 32:26. Die Partie begann zäh. Zunsweier erarbeitete sich Chancen, versäumte jedoch, den Ball ins Tor zu bringen. Bereits nach zwölf Minuten und einem Spielstand von 5:5 war Co-Trainer Dennis Haas, der selbst nicht ins Spiel eingreifen konnte, gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Danach steigerte sich der SVZ in homöopathischen Dosen, bekam das Spiel aber nicht in Gang und musste sich jedes Tor hart erarbeiten. Mit einer 16:12 Führung für den SVZ wurden die Seiten gewechselt. Der Beginn der zweiten Hälfte war vielversprechend. Einige gute Paraden ließen den SVZ in die erste und zweite Welle kommen und auch im Abschluss wurde die Quote besser. Als Timo Kaminski mit einem seiner sechs Tore in der 39. Minute zur 23:16 Führung traf, schien das Spiel gelaufen zu sein. Was dann aber kam, versetzte die etwa 70 mitgereisten Fans des SVZ ins Staunen. Oberkirch ließ sich nicht hängen, sondern forcierte das Tempo und setzte die Gäste mächtig unter Druck. Der SVZ kam aufgrund der guten Abwehr der Gäste nicht mehr ins Spiel und wurden ein ums andere Mal vor dem finalen Pass festgemacht. Oberkirch hingegen spazierte durch die gegnerische Abwehr und konnte bis zur 52. Minute auf 25:26 herankommen. Die letzten Minuten gehörten dann ausschließlich dem SVZ. Oberkirch ging aufgrund des hohen Pensums die Puste aus und Zunsweier erzielte fünf Tore in Folge. Der 32:26 Endstand war hart erarbeitet, aber am Ende zählen nur die Punkte.

Nico Volmer und sein Team setzen sich in Oberkirch trotz großer Gegenwehr der Gastgeber durch. 

 

TV Oberkirch II - SV Zunsweier 26:32 (12:16)

SV Zunsweier: Martin Schwaderer, Johannes Wolf, Sebastian Schmelz 1, Philipp Duregger, Nico Vollmer 10/2, Simon Elicker 4, Valentin Karcher 3/1, Marius Pfundstein, Luis Oberle 1, Timo Kaminski 6, Lukas Ehmüller 4, Matteo Meier 3

 

SVZ II verliert beim Nachbarn HGW Hofweier III

An Samstagabend verlor unsere 2. Mannschaft das Derby beim HGW Hofweier III. Das Spiel endete 27:24 für den HGW. Von Beginn an gingen die Hausherren in Führung und sollten diese bis zum Ende nicht mehr abgeben. Der SVZ tat sich von Anfang an schwer. Technische Fehler ließen Hofweier ins schnelle Angriffsspiel kommen und so geriet Zunsweier schon zur Mitte der ersten Halbzeit mit 5:12 ins Hintertreffen. Nach einer Auszeit konnte der SV Zunsweier Schadensbegrenzung betreiben und mit einem Rückstand von 11:17 in die Kabine gehen. Zu Beginn der zweiten Hälfte ermöglichten starke Paraden von Torwart Lars Möschle dem SVZ in die erste und zweite Welle zu kommen. Zur 51. Minute war man dem HGW mit 23:20 dicht auf den Fersen. Hofweier ließ sich die Wurst jedoch nicht mehr vom Brot nehmen und legte gegen Ende nochmal zu. Endstand der Partie 27:24 für den HGW.

 Johannes Huber und der SVZ II unterlagen im Derby in Hofweier.

 

HGW Hofweier III - SV Zunsweier II   27:24 (17:11)

Zunsweier: Möschle, Mild, Simon (2), Stürzel 1, Schwarz 5, J. Huber 5, Faller 3, Pfundstein 1, L. Huber 1, Brückner 4/2, Müller 2.

Die Spiele am kommenden Wochenende
 
Sporthalle Oberkirch
Samstag, 20.00 Uhr: TV Oberkirch 2 - SV Zunsweier
Hohberghalle Niederschopfheim
Samstag, 17.00 Uhr: HGW Hofweier 3 - SV Zunsweier 2
Sporthalle Zunsweier
Sonntag, 11.00 Uhr: JSG ZEGOmännl. D2 - SG Ott./Alt. 2
Sonntag, 12.30 Uhr: JSG ZEGO männl. D1 - SG Ott./Alt.
Sonntag, 14.00 Uhr: JSG ZEGO männl. C - SG Ott./Alt. 2
Sonntag, 15.30 Uhr: JSG ZEGO weibl. B - JSG Gagg./Murg.
Sonntag, 17.00 Uhr: JSG ZEGO männl. B - SG Meiß./Nonn.
BrumatthalleOhlsbach
Samstag, 13.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. D2 - SG Ott./Alt. 2
Samstag, 14.30 Uhr: JSG ZEGO weibl. D1 - SG Ott./Alt. 1
Kinzigtalhalle Gengenbach
Samstag, 10.30 Uhr: JSG ZEGO männl. E - SG Ott./Alt.
Samstag, 12.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. C2 - SG Ott./Alt. 2
Samstag, 13.30 Uhr: JSG ZEGO weibl. C1 - SG Bad./Sandw.
Samstag, 15.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. B2 - SG Gutach/Wolfach

SVZ 1 zu Gast in Oberkirch; SVZ 2 beim HGW Hofweier 3

Am kommenden Samstag ist für unsere 2. Mannschaft ein besonderer Tag, denn es geht gegen den Nachbarn aus Hofweier. Mit dem HGW 3 wartet ein junges Team, das voller Überraschungen steckt, auf den SVZ. Besonders zwei Spieler werden auf Seiten des SVZ im Fokus stehen. Sowohl Toni Fritsch als auch Marius Pfundstein wechselten im Laufe der Saison die Seiten und somit liegt es am Team zu zeigen, dass dies der richtige Schritt für beide war.Spielbeginn ist am Samstag um 17.00 Uhr in Niederschopfheim.
Nach Spielende heißt es Sachen packen und ab nach Oberkirch. Denn dort gilt es für unsere 1. Mannschaft die nächsten Punkte im Aufstiegsrennen zusammeln. Mit dem TVO 2 wartet ein unangenehmer Gegner auf die Mannen von Nico Vollmer. Für den TVO ist jedes Spiel ein Kampf um den Klassenerhalt, denn für sie zählt jedes Pünktchen. Für den SVZ gilt es, die aufsteigende Form zu bestätigen und somit dem TVO von Beginn an zu zeigen, dass die Rollen klar verteilt sind. Spielbeginn ist am Samstag um 20.00 Uhr in Oberkirch. Die Mannschaften freuen sich wieder über die tolle Unterstützung ihrer Fans.

SVZ siegt nach anfänglichen Schwierigkeiten deutlich

Am Sonntagabend besiegte der Tabellenzweite SV Zunsweier in heimischer Halle den Tabellensechsten HSG Hanauerland II deutlich mit 39:28. Die erste Viertelstunde war nicht gerade das Gelbe vom Ei. Technische Fehler des SVZ führten zu direkten Gegenstößen, die von der HSG Hanauerland sicher verwandelt wurden. Die Gäste lebten in der Anfangsphase von den Fehlern des SVZ und führten zur 11. Minute mit 7:4. SVZ-Coach Nico Vollmer nahm eine Auszeit und von da an lief das Spiel in die richtige Richtung. Gute Paraden von Martin Schwaderer ermöglichten jetzt dem Gastgeber das schnelle Spiel nach vorne. Dennis Haas und Luis Oberle, der an diesem Abend zum ersten Mal das Trikot der ersten Mannschaft überstreifen durfte, trieben das Spiel an. Die Ballsicherheit nahm zu und im Abschluss wurden keine Kompromisse gemacht. Zur 18. Minute konnte Zunsweier zum 8:8 ausgleichen und schaffte es bis zur Pause, den Druck aufrecht zu erhalten. Mit einer Führung von 16:12 wurden die Seiten gewechselt.

Zunsweier ließ auch im zweiten Durchgang nichts anbrennen. Martin Schwaderer lieferte den nötigen Rückhalt, der von seinen Vorderleuten in ein temporeiches Angriffsspiel umgemünzt wurde. Zur 45. Minute konnte der SVZ auf 27:17 davonziehen. Alle Akteure bekamen ihre Einsatzzeiten und konnten sich in die Torschützenliste eintragen. In einer fairen Partie siegte der Tabellenzweite am Ende mit 39:28. Der SVZ bestreitet nach der Fastnacht am 29. Februar sein nächstes Spiel. Dann geht es in Oberkirch gegen den TV Oberkirch II. Anpfiff der Begegnung ist um 20.00 Uhr. Die Mannschaft würde sich über die Unterstützung der Fans bei diesem Auswärtsspiel freuen.

Matteo Meier und der SVZ feierten im Heimspiel einen klaren Sieg.

 

SV Zunsweier – HSG Hanauerland II 39:28 (16:12)

SV Zunsweier: Martin Schwaderer, Johannes Wolf – Sebastian Schmelz 1, Philipp Duregger 1, Sven Heuberger 3, Simon Elicker 7/1, Marius Pfundstein 1/1, Dennis Haas 3, Luis Oberle 11, Timo Kaminski 3, Jan Kofler 2, Lukas Ehmüller 5, Matteo Meier 2.

SV Zunsweier II unterliegt dem Tabellenführer

Im Abendspiel unterlag der SV Zunsweier II in der Zunsarena dem Tabellenführer HSG Hanauerland mit 22:32. Bis zur achten Minute und einem Spielstand von 3:3 schaffte es der SVZ, den Gästen Paroli zu bieten. Die HSG legte danach einen Zahn zu und spielte ihre Routine aus. Zunsweier hielt dagegen, konnte aber nicht verhindern, dass es mit einem 9:15 Rückstand in die Kabine ging. In Hälfte zwei führten die Gäste zwischenzeitlich mit 14 Toren Unterschied. Zunsweier versuchte die Niederlage in Grenzen zu halten, was am Ende auch gelang. Endstand der Partie 22:32 für die Gäste.

Das nächste Spiel ist immer das Wichtigste! Unter diesem Motto muss unsere Zweite am 29. Februar um 17:00 Uhr beim HGW Hofweier III antreten. Hofweier (8:22 Punkte) befindet sich momentan mit nur drei Punkten Rückstand auf den SVZ (8. Platz/11:19 Punkte) auf Platz 10 in der Tabelle der Kreisklasse A. Ein doppelter Punktgewinn wäre also wichtig, um Luft nach unten zu bekommen. Kommt mit nach Niederschopfheim und  feuert unsere Jungs an.

Rico Feißt und der SVZ II unterlagen gegen den Tabellenführer.

 

SV Zunsweier II : HSG Hanauerland II 22:32 (9:15)

SV Zunsweier: Max Mild, Lars Möschle 2, Sandro Stürzel 3, Marius Pfundstein 1, Johannes Huber 2, Rico Feißt 6, Fabian Brüderle 2, Louis Huber 2, Fabian Brückner 3, Toni Fritsch 1

SVZ-Handball-News

Aktuelle Corona-Informationen

Die aktuellen Corona-Informationen sind unter dem Menüpunkt "Corona Regeln" und unter "Downloads - Corona Regeln" zu finden

zu den Corona-Regeln



Besuchen Sie uns auf

Sponsoren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.