SVZ empfängt Tabellenführer SG Scutro

 

Achtung: Aufgrund der Corona-Situation wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob weiterhin gespielt wird oder die Saison unterbrochen wird. Auch ist noch nicht klar, ob weiterhin Zuschauer zugelassen sind. Bitte die aktuellen Hinweise auf der Homepage und in der Presse beachten!

 

Am kommenden Samstag empfängt Landesligist SV Zunsweier den Tabellenführer SG Scutro (14:2-Punkte) zum Rückspiel in der Sporthalle in Zunsweier (6. Platz/5:11 Punkte).

Im Hinspiel hatte der SV Zunsweier gezeigt, was möglich ist, wenn alle für ein Ziel kämpfen. Letztendlich ging der Sieg dennoch mit 32:29 an die SG Scutro. Der SVZ hat am nun am Samstag die Chance, sich in eigener Halle zu revanchieren. Nach einem spielfreien Wochenende hatten die Spieler Zeit kleinere Verletzungen auszukurieren und sich auf den Gegner einzustellen. Im Hinspiel wurde deutlich, was passiert, wenn man dem Rückraum der SG freies Spiel lässt, denn insbesondere Robin Dittrich mit 13 Toren bekam man nicht in den Griff. Deshalb muss der SVZ insbesondere in der Abwehr deutlich aggressiver zu Werke gehen. Durch eine gute Abwehrleistung kann dann ein schneller Angriff nach vorne gespielt werden. Man darf der gegnerischen Mannschaft keinen Freiraum lassen und muss den Gegner die kompletten 60 Minuten unter Druck setzen. Der SV Zunsweier muss am Wochenende Gas geben und dem Gegner und den Fans zeigen, dass sich die Mannschaft gegen den klaren Favoriten nicht so leicht geschlagen gibt. Angepfiffen wird das Spiel um 20 Uhr in Zunsweier.

Im Spiel davor empfängt die Reserve des SV Zunsweier den TuS Oppenau II. Der SVZ II belegt aktuell den 5. Tabellenplatz mit 9:7 Punkten, Oppenau II belegt den 12. Platz mit 4:12 Punkten. Nach der Niederlage in Schutterwald will der SVZ die Punkte am kommenden Wochenende im Heimspiel sichern. Anpfiff ist um 17:45 Uhr in der Sporthalle Zunsweier.

Sporthalle Zunsweier

Samstag, 17.45 Uhr: SV Zunsweier II - TuS Oppenau II

Samstag, 20.00 Uhr: SV Zunsweier - SG Scutro

Otto-Kempf-Sporthalle Elgersweier

Samstag, 11.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. A - HSG Freiburg

Kinzigtalhalle Gengenbach

Samstag, 13.00 Uhr: JSG ZEGO männl. E - TV Friesenheim

Samstag, 14.40 Uhr: JSG ZEGO männl. A - HSG Renchtal

Samstag, 16.00 Uhr: JSG ZEGO weibl. C - JSG Ob. Kinzig.

Vorschau aufs Wochenende

Die 1. Mannschaft des SV Zunsweier hat kommendes Wochenende spielfrei. Unsere Reserve trifft am Wochenende auf den Tabellenführer TuS Schutterwald III. Der TuS führt die Tabelle mit 13:1 Punkten an. Der SV Zunsweier belegt zurzeit den 5. Platz mit 9:5 Punkten. Trotz angeschlagenem Kader will die Reserve des SV Zunsweier am Wochenende alles geben. Angepfiffen wird das Spiel am Samstag um 15:30 Uhr in Schutterwald.

 

Sporthalle Zunsweier

Donnerstag, 18.15 Uhr: JSG ZEGO männl. B - HSG Renchtal

Mörburghalle 1 Schutterwald

Samstag, 15.30 Uhr: SV Zunsweier II - TuS Schutterwald III

Neurotthalle Ketsch

Samstag, 13.30 Uhr: TSG Ketsch - JSG ZEGO weibl. A

DJK Sporthalle am Sägeteich Offenburg

Sonntag, 15.40 Uhr: ETSV Offenburg - JSG ZEGO weibl. A2

Offohalle Friesenheim-Schuttern

Samstag, 11.30 Uhr: SG Scutro 2 - JSG ZEGO männl. E

Herbert-Adam-Halle Neuried-Altenheim

Sonntag, 14.30 Uhr: SG Otten/Alten 2 - JSG ZEGO weibl. C

Sonntag, 16.10 Uhr: SG Otten/Alten 2 - JSG ZEGO weibl. B

SV Zunsweier vergibt gegen Titelfavorit zu vielen Chancen

Die HSG Hanauerland wurde am Sonntag mit dem 33:30 (15:15)-Erfolg beim SV Zunsweier ihrer Favoritenrolle gerecht - das Ergebnis war am Ende allerdings knapper als der Spielverlauf in der zweiten Hälfte. Die Gastgeber boten eine bessere Leistung als im Hinrundenspiel und hielten bis zur Pause mit 15:15 ein Unentschieden. Beide Mannschaften konnten sich weitgehend neutralisieren, das Chancenplus lag dabei beim SV Zunsweier. Allerdings verwerteten die SVZ-Spieler einmal mehr viele Chancen nicht, erschwerend kam hinzu, dass die Torhüter nicht ins Spiel kommen sollten. Durchgang zwei begann Zunsweier gleich mit zwei Fehlwürfen und lag so auch schnell mit zwei Toren in Rückstand. Noch mal konnte man ausgleichen, doch dann kam die spielentscheidende Phase, als Frank Sturm im Tor der Gäste kaum zu überwinden war. Die Gastgeber schossen den Gäste-Torwart aber regelrecht warm, zudem funktionierte die Abwehr nicht mehr. Die HSG Hanauerland zog vor allem durch Tempogegenstöße auf 25:19 (44.) davon. Zu einfach fielen in dieser Phase die Treffer der Gäste. Erst als beim Stand von 25:32 (55.) die Partie im Grunde entschieden war, gab Zunsweier noch mal Gas und verkürzte durch vier Treffer des am Ende 18-fachen Torschützen Valentin Karcher und einem von Luis Oberle noch auf den 30:33-Endstand. Als Resümee bleibt festzuhalten: Die Chance zur Überraschung war für Zunsweier da, aber letztlich scheiterte man an der Chancenverwertung. Nach einer Spielpause empfängt der SVZ am 4. Dezember um 20 Uhr mit der SG Scutro den zweiten Titelfavoriten.

Zunsweier - Hanauerland 30:33 (15:15)

Zunsweier: Lars Möschle, Martin Schwaderer; Felix Knoll, Philipp Duregger, Sven Heuberger 1, Simon Elicker, Valentin Karcher 18/7, Luis Oberle 4, Timo Kaminski 1, Rico Feißt 3, Jörn Ferber, Lukas Ehmüller, Matteo Meier 3.

Valentin Karcher traf gegen Hanauerland gleich 18 Mal. Foto: Andreas Bauch

Achtbarer Punktgewinn für den SVZ II

Am Sonntagabend traf unsere 2. Mannschaft auf die SG Scutro III, den Tabellenzweiten der Kreisklasse A. Das Spiel in der Zunsarena endete Unentschieden 29:29. Zunsweier kam nur langsam in die Partie. In der Abwehr etwas zu passiv, musste man sich ein ums andere Mal dem schnellen Angriffsspiel der Gäste geschlagen geben. Nach acht Minuten waren unsere Jungs bereits mit 2:5 im Rückstand. In der Folge schaffte es der SVZ, das Tempo zu erhöhen und dadurch gute Chancen zu erspielen. Die Verwertung dieser ließ zwar zu wünschen übrig, jedoch konnte das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestaltet werde. Mit 15:15 wurden die Seiten gewechselt. Ausgeglichen auch die zweite Halbzeit. Jaron Bayer im Tor des SVZ konnte seinen Vorderleuten durch einige gute Paraden Sicherheit verschaffen. Vor allem Max Faller, an diesem Abend mit 9 und Moritz Beck mit 8 Treffern, verwandelten ihre Chancen sicher. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend. Als Mo Beck 30 Sekunden vor Ende per Siebenmeter zur 29:28 verwandelte, schien die Überraschung in greifbare Nähe zu rücken. Jedoch führte ein technischer Fehler dazu, dass Scutro Sekunden vor dem Ende doch noch zum Ausgleich kam. Ein alles in allem gewonnener Punkt  für den SVZ und Platz 5 in der Tabelle. Am Samstag 27.11.  geht es nach Schutterwald zum Tabellenführer. Anpfiff der Begegnung ist um 15.30 Uhr. Wir haben nichts zu verlieren und können frei aufspielen.

 SV Zunsweier II – SG Scutro III 29:29 (15:15)

SV Zunsweier: Max Mild, Jaron Bayer, Luis Hechinger, Sebastian Simon 2, Dominik Schwarz, Johannes Huber 1, Marius Pfundstein 2/1, Max Faller 9/2, Frederik Heidt 2, Maximilian Huber 4, Daniel Schellenberg 1, Moritz Beck 8/5