Zwei Neuzugänge beim SV Zunsweier

SVZ-Trainer Nico Vollmer freut sich über die beiden externen Neuzugänge in der 1. Mannschaft des SV Zunsweier Alexander Weber (r.) vom HC Müllheim und Alexandre Wolf (l.) vom ETSV Offenburg. 

Neuzugaenge.png

 

Trainingseinheit im Rollstuhl-Basketball

Vergangene Woche nahm die 2. Mannschaft des SV Zunsweier am Projekt "Inklusionsoffensive in die Sportvereine" des Badischen Behindertensportverbandes teil. Angeleitet von Trainer Roland haben 15 Spieler versucht, im Rollstuhl Basketball zu spielen. Das Team von Johannes Huber und Fabian Brückner konnte schon nach kurzer Zeit feststellen, wie anstrengend das Fortbewegen im Rollstuhl ist und wie schwierig es ist, im Rollstuhl zu fahren und gleichzeitig einen Ball zu passen oder auf den Korb zu werfen. Die Spieler waren mit großem Einsatz und viel Spaß dabei. Eine Trainingseinheit, die mal ganz anderes Können von den Spielern gefordert hat.

Rollstuhlbasketball.jpg

ZEGO Sommerfest
Schliesslich möchte ich euch an dieser Stelle zu unserem ZEGO Sommerfest einladen. Wir möchten
am 23. Juli 2023 mit euch in Elgersweier am Beachplatz feiern. Um 16 Uhr geht es los! Ende ist gegen
19 Uhr.
Neben einem gemischten Beachturnier für unsere ZEGOkids, möchten wir ein Buntes Fingerfood
Bufett anbieten. Wir bitten euch, zum Buffet etwas beizutragen. Getränke werden wir zum
Selbstkostenpreis anbieten. Bitte bringt Teller und Besteck mit.
Schreibt uns eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit wievielen Personen ihr kommt.
Rückmeldung bitte bis zum 7. Juli 2023.


Für die Vorstandschaft
Nancy Klingler

Die griechische Nacht war wieder ein voller Erfolg

Trotz etwas wechselhaftem Wetter konnten wir am Samstagabend zahlreiche Gäste bei der 17. griechischen Nacht der Handballabteilung auf dem Freigelände vor der Sporthalle begrüßen. Während der Essenszeit war kaum noch ein Platz zu finden und die Besucher ließen sich von den Handballern wieder mit griechischen Spezialitäten verwöhnen. Wir danken allen Gästen für den Besuch unserer Veranstaltung und hoffen, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben.

Die griechische Nacht war wieder ein voller ErfolgHerzlichen Glückwunsch zum Trainerschein

Wir gratulieren unseren beiden Trainern Nico Vollmer und Fabian Brückner ganz herzlich zur bestandenen Prüfung zur Trainerlizenz und sind stolz, zwei weitere Trainer mit Lizenz im Verein zu haben.

 

Ohne Druck ins letzte Saisonspiel

Mit einer sehr starken Teamleistung hat der SV Zunsweier am vergangenen Wochenende den Klassenerhalt in der Landesliga gesichert. Die Saison ist aber noch nicht zu Ende. Am kommenden Wochenende findet nämlich das letzte Spiel statt. Der SVZ (8. Tabellenplatz/26:24 Punkte) trifft auswärts auf den TuS Helmlingen II (11. Tabellenplatz/ 21:29 Punkte), der aktuell den viertletzten Platz und damit einen Abstiegsplatz belegt. Für die Gastgeber steht in dieser Partie also noch richtig viel auf dem Spiel. Das Hinspiel hat Zunsweier gegen den TuS II in der eigenen Halle mit 33:37 verloren. Im Rückspiel hat der SVZ jetzt die Chance, sich für die Niederlage zu revanchieren. Mit Torjäger Valentin Karcher (krank) und Timo Kaminski (verletzt) fallen beim SVZ allerdings zwei wichtige Spieler aus und weitere Spieler sind angeschlagen. Es wird wichtig sein, dass das Vollmer-Team die Moral und den Kampfeswillen aus dem letzten Spiel mit ins kommende nimmt. Anpfiff ist am Sonntag um 16:30 Uhr in der Rhein-Rench-Halle in Rheinau-Helmlingen.

Unsere Reserve bestreitet am kommenden Wochenende ebenfalls das letzte Saisonspiel. Dabei trifft der SV Zunsweier II (10. Tabellenplatz/13:25 Punkte) auf die SG Scutro III (5. Tabellenplatz mit 21:17 Punkten). Im letzten Heimspiel konnte der SVZ II leider nur ein Unentschieden erzielen. Im kommenden Spiel wäre ein Saisonabschluss mit Sieg natürlich umso schöner. Angepfiffen wird das Spiel am Samstag um 16:00 Uhr in Friesenheim-Schuttern.

 

Rhein-Rench-Halle Rheinau-Helmlingen

Sonntag, 16.30 Uhr: TuS Helmlingen II – SV Zunsweier

Offohalle Friesenheim-Schuttern

Samstag, 16.00 Uhr: SG Scutro III – SV Zunsweier II

DJK Sporthalle am Sägeteich Offenburg

Samstag, 11.10 Uhr: ETSV Offenburg – JSG ZEGO männl. E

Samstag, 14.25 Uhr: ETSV Offenburg – JSG ZEGO weibl. B

Samstag, 16.10 Uhr: ETSV Offenburg – JSG ZEGO männl. B

Günther-Bimmerle-Halle Oppenau

Samstag, 16.00 Uhr: HSG Renchtal – JSG ZEGO männl. C

Sporthalle Sulzberg Alpirsbach

Samstag, 13.30 Uhr: HSG Kinzigtal – JSG ZEGO männl. D

Sporthalle Friesenheim

Sonntag, 11.30 Uhr: TV Friesenheim – JSG ZEGO weibl. E

SV Zunsweier sichert sich den Klassenerhalt


Im letzten Heimspiel besiegte der SV Zunsweier am Samstagabend in einer spannenden Begegnung den TuS Ottenheim mit 30:27 und sicherte sich damit aus eigener Kraft den Klassenerhalt in der Landesliga Nord.
Die Marschrichtung war klar. Nach dem verlorenen Punkt gegen die HSG Kinzigtal von letzter Woche musste gegen Ottenheim zuhause mindestens ein Punkt her, um die Klasse zu halten. Beim Warmlaufen war der Mannschaft der Wille förmlich anzusehen.
P-Vers. heizt Halle ein
Patrick Bierhinkel alias P-Vers. konnte gewonnen werden und präsentierte vor der Partie seinen Hit „Wo ich herkomm“. Vielen Dank Patrick für diesen besonderen Auftritt.
Zunsweier legte los wie die Feuerwehr. Ein klarer Spielaufbau mit sicheren Abschlüssen brachte den SVZ nach 9 Minuten mit 5:1 in Front. Ottenheim reagierte mit einer Umstellung der Abwehr und stellte den SVZ vor neue Herausforderungen. Vermehrt traten technische Fehler auf, die Ottenheim zu einfachen Toren verhalf. Mit der Halbzeitsirene gelang dem SVZ das 14:13 und somit eine positive Gestaltung der ersten Hälfte.
Zum wiederholten Mal in dieser Saison vermasselte das Vollmer-Team den Start in den zweiten Spielabschnitt. Fehlender Zugriff in der Abwehr und schlechte Entscheidungen bei den Abschlüssen brachten die Gäste bis zur 36. Minute mit 16:15 in Führung. Der SVZ wirkte in dieser Phase verunsichert und geriet beim 18:21 (44. Minute) zunehmend in Rückstand.
Der SVZ ließ jedoch nicht locker, erhöhte die Schlagzahl und kämpfte sich wieder heran. In dieser Phase übernahm Simon Elicker sowohl von der Siebenmeterlinie, als auch aus dem Spiel heraus Verantwortung und konnte mit einer seiner besten Saisonleistung insgesamt 8 Treffer erzielen. Valentin Karcher gelang 10 Minuten vor dem Ende das 23:23. Damit war der SVZ wieder im Rennen. Ottenheim dezimierte sich daraufhin durch diverse Zeitstrafen selbst, was den Ausschlag gab, dass Zunsweier bis zur 57. Minute mit 28:25 davonziehen konnte. Dabei nutzte der stark spielende Lukas Ehmüller geschickt seine Räume und konnte 6 Tore zum Erfolg des SVZ beitragen. Denn dieser war dem SVZ jetzt nicht mehr zu nehmen. Zunsweier gewann am Ende das Spiel dank hohem Einsatz und großem Willen mit 30:27 und konnte somit den Klassenerhalt sichern. Die Fans und die Mannschaft feierten diesen Erfolg bis tief in die Nacht bei Freibier und Cocktails.

SV Zunsweier - TuS Ottenheim 30:27 (14:13)
SV Zunsweier: Martin Schwaderer, Johannes Wolf, Sebastian Schmelz, Philipp Duregger, Lars Möschle, Simon Elicker 8/3, Valentin Karcher 3/1, Nico Vollmer, Timo Kaminski 2, Kevin Obergfell 3, Maximilian Huber, Luis Oberle 6, Lukas Ehmüller 5
TUS Ottenheim: Manuel Schnurr 5/1, Gabriel Kaufmann 2, Johannes Weide 4/1, Jon Alvarez, Oliver Reiff, Dominik Hamm 2, Christoph Maurer 3, Bastian Thielecke 1, Enrico Häß, Nils Schneckenburger 1/1, Christoph Berchtenbreiter 6/1, Felix Gäßler 3, Tobias Bertsch