SV Zunsweier rückt auf Rang drei vor

In einem hochklassigen Bezirksligaspiel besiegte der SV Zunsweier den bisherigen Tabellenzweiten TuS Schutterwald II mit 34:30 und rückte damit auf den 3. Tabellenrang vor.
Die Partie am Samstag in der Sporthalle Zunsweier war das Eintrittsgeld in jedem Fall wert. Vor gut besuchter Zuschauerkulisse begannen beide Teams mit offenem Visier. Schutterwald suchte den schnellen Abschluss, was für den SVZ immer wieder schwierig zu verteidigen war. Jedoch gelang es dem SVZ durch sein eigenes variables Angriffsspiel, den Gästen ebenso Probleme zu bereiten. So stand es nach 21 Minuten 13:13. Die Gastgeber kämpften um jeden Ball und im Angriff machten vor allem Dennis Haas und Timo Kaminski mächtig Druck auf die Abwehr und konnten so Platz für ihre Mitspieler schaffen. Lukas Ehmüller traf in der 27. Minute zum 17:14 für den SVZ, zur Pause führte Zunsweier mit 18:16.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs das gleiche Bild. Schutterwald spielte mit hohem Tempo und der SVZ hatte Probleme im Rückzugsverhalten. So glich der TuS in der 37. Minute zum 21:21 aus. In der Folgezeit konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Es war klar, dass an diesem Abend Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden würden. Beim Stand von 28:28 und noch sieben verbleibenden Spielminuten war es Torhüter Johannes Wolf, der dem SVZ durch einige sehenswerte Paraden den entscheidenden Vorteil verschaffte. Eine Minute vor dem Ende konnte Sebastian Simon mit seinem fünften Treffer zum 33:30 den Sack zumachen. Selbst ein Frustfoul an Simon Elicker Sekunden vor dem Ende, das mit der Roten Karten geahndet wurde, taten der tollen Stimmung keinen Abbruch. Am Ende siegte der SVZ mit 34:30. Kompliment an beide Teams für dieses außerordentliche Handballspiel!

SV Zunsweier  - TuS Schutterwald II 34:30 (18:16)
Zunsweier: Schwaderer, Wolf, Pfeiffer 4, Elicker 3, Karcher 9/7, Simon 5, Haas 5, Kaminski 4, Kofler, Heuberger, Reichert 2, Ehmüller 2, Fautz.
Schutterwald II: Wegner, Schnebelt, M. Schulz 7/2, D. Schulz 1, Feiler, Zind 3, Goss 2, Spinner 5, Behmann, Jochheim, Heppner 3, Strosack 5/2, Decker 4.

Nico Vollmer wird Trainer beim SV Zunsweier

Ein äußerst bekanntes Gesicht wird ab kommender Saison das Traineramt beim SV Zunsweier übernehmen. Der Zunsweirer Nico Vollmer, der in der Jugend des SVZ groß geworden ist und auch einige Jahre im Seniorenbereich für den SVZ gespielt hat, kehrt zu seinem Heimatverein zurück und übernimmt ab der Saison 18/19 als Spielertrainer die 1. Mannschaft des SVZ.
Nico hat den Kontakt zu seinem Heimatverein nie abbrechen lassen, auch wenn er einige Jahre zunächst als Spieler und dann als Spielertrainer in höherklassigen Vereinen tätig war. Nach dem Titel mit der A-Jugend des SVZ im Jahr 2000/2001 zog es ihn als 18-Jähriger zum Südbadenligisten TuS Ringsheim, wo er sich gleich einen Stammplatz erkämpfte. 2003 kehrte er unter Trainer Marco Barbon zum SVZ zurück. Leider gelang dem SV Zunsweier trotz mehrmaliger Aufstiegschancen der Sprung in die Landesliga nicht und so wechselte Nico im Jahr 2007 zum Südbadenligisten HGW Hofweier, wo er sechs Jahre eine tragende Säule der 1. Mannschaft war. 2013 entschied sich der damals 31-Jährige ins Trainergeschäft einzusteigen und wechselte als Spielertrainer zum TuS Gutach. Die Zeit dort war sehr erfolgreich, im ersten Jahr wurde der TuS Zweiter in der Bezirksklasse, ein Jahr später gelang der Aufstieg in die Landesliga. 2015 wechselte Nico dann zum HTV Meißenheim, wo er gemeinsam mit Frank Ehrhardt sowohl für die 1. als  auch 2. Mannschaft zuständig ist. Dem HTV gelang gleich im ersten Jahr der Aufstieg in die Südbadenliga, aktuell spielt das Team in der Landesliga, wo Nico immer mal wieder auch selbst zum Ball greift.  Mit der 2. Mannschaft des HTV traf Nico in der Bezirksklasse in dieser Saison auch auf seine künftige Mannschaft. 
Der inzwischen 35-Jährige freut sich auf seine neue Aufgabe beim SV Zunsweier, die mit der Vorbereitung im Juni beginnt. Klares Ziel ist sowohl für ihn als auch für den Verein, der erneute Aufstieg in die Landesliga. „Der SVZ hat eine gute Mannschaft mit zahlreichen talentierten Spielern, für die es wichtig ist, künftig höher zu spielen. Wichtig ist es mir, die Mannschaft weiterzuentwickeln. Meine Tätigkeit sehe ich überwiegend als Coach, aber natürlich habe ich noch immer viel Spaß am Spielen und werde von Zeit zu Zeit auch auf dem Spielfeld Impulse setzen.“
Der SV Zunsweier freut sich sehr, dass es endlich zur Zusammenarbeit kommt, nachdem in den vergangenen Jahren schon einige Gespräche in der Richtung geführt wurden. Ganz wichtig für den Verein ist es auch, dass die Mannschaft im Kern zusammenbleibt und darauf weiter aufbaut werden kann. Vor allem, dass Toptorjäger Valentin Karcher, der zahlreiche höherklassige Angebote hatte, gehalten werden konnte, war ein wichtiges Zeichen in Richtung Mannschaft und Verein.

Die Spiele am kommenden Wochenende

Sporthalle Zunsweier
Samstag, 15.00 Uhr: JSG ZEGO männliche E1 - JSG Fries./Sch´zell/Schuttern
Samstag, 16.00 Uhr: JSG ZEGO weibliche C2 - SG Meiß./Nonn.
Samstag, 18.00 Uhr: SV Zunsweier 2 - TV Oberkirch 3
Samstag, 20.00 Uhr: SV Zunsweier 1 - TuS Schutterwald 2
Otto-Kempf Sporthalle Elgersweier
Samstag, 12.00 Uhr: JSG ZEGO weibliche E2 - SG Hugsw./Lahr
Samstag, 13.15 Uhr: JSG ZEGO männliche C2 - HGW Hofweier
Brumatthalle Ohlsbach
Samstag, 13.30 Uhr: JSG ZEGO weibliche E1 - SG Willst./Auenh.
Samstag, 16.00 Uhr: JSG ZEGO männliche A1 - HSG Hardt
Kinzigtalhalle Gengenbach
Samstag, 14.00 Uhr: JSG ZEGO weibliche A - HSG Rheinmünster
Sulzberghalle Sulz
Samstag, 12.00 Uhr: HSG Ortenau Süd - JSG ZEGO männliche D1
KT Arena Kehl
Samstag, 16.30 Uhr: HSG Hanauerland - JSG ZEGO männliche B
Rheintalhalle Sandweier
Sonntag, 14.30 Uhr: TV Sandweier - JSG ZEGO männliche A2

Super-Samstag in der Zunsarena mit zwei Krachern

Nun geht es in die heiße Schlussphase der Saison und beide SVZ-Mannschaften sind in bester Verfassung für die entscheidenden Spiele. Los geht es am Samstag in der Zunsarena um 18 Uhr mit unseren „Ballermännern“ der 2. Mannschaft. Der SVZ 2 stellt den besten Angriff der Kreisklasse B, während der Gegner aus Oberkirch die zweitbeste Verteidigung stellt. Der Tabellenführer aus Zunsweier möchte den TV Oberkirch 3 mit einem Sieg aus dem Meisterschaftskampf werfen, um weiter beste Voraussetzungen im Titelkampf zu haben.
Eine ähnliche Situation findet man auch in der Bezirksklasse. Nur ist hier der 2. Platz umkämpft. Die Mannen von Oli Pfeifer und Michael Boschert  (5.Platz/ 28:16 Punkte) möchten genau diesen 2. Platz dem TuS Schutterwald 2 (2.Platz/ 29:15 Punkte) abluchsen. Im Hinspiel musste man eine bittere 33:38-Niederlage einstecken. Hierfür möchte sich die Mannschaft revanchieren und den jungen roten Teufeln von Beginn an den Schneid abkaufen. Jetzt heißt es fighten und zusammen mit den Fans in heimischer Halle die nächsten Siege einfahren. Der SVZ 1 spielt um 20 Uhr gegen Schutterwald 2.
Kommt alle auch gerne schon um 18 Uhr in die Zunsarena, denn beide Mannschaften brauchen unbedingt die Unterstützung der Fans, um diese wichtigen Siege einzufahren.

SV Zunsweier 1 gewinnt auch in Oberkirch

Einen mehr oder weniger ruhigen Abend erlebten die Fans des SV Zunsweier beim Auswärtssieg am Samstagabend beim TV Oberkirch 2. Das Spiel endete 37:30 für den SV Zunsweier.
Zunsweier hatte in der ersten Viertelstunde Mühe, sich auf den Angriff der Oberkircher einzustellen. Den Gastgebern gelangen einfache Tore im eins gegen eins und vom Kreis, ohne dass der SVZ Zugriff bekam. Beim Stand von 8:8 in der 17. Minute parierte Martin Schwaderer mehrere freie Würfe der Oberkircher und im Angriff wurden die Chancen sicher verwertet. So konnten sich die Mannen um das Trainerteam Michael Boschert und Oliver Pfeiffer mit einer 16:12 Führung zum Pausentee begeben.
Die Parole, die dort ausgegeben wurde, war klar. Der SVZ zog das Tempo im Spiel nach vorne merklich an. Über Tempogegenstöße und die zweite Welle konnte Zunsweier das Spiel nun dominieren. Auch Torjäger Valentin Karcher machte seine Ladehemmung vom Schutterzell-Spiel vergessen und traf nach Belieben. So stand es nach 40 Minuten 18:25. Dann schaltete der SVZ einen Gang zurück und verwaltete das Ergebnis, ohne bis zum Schluss in Gefahr zu geraten. Endstand 37:30 für Zunsweier.

Somit befindet sich der SVZ auf Tabellenplatz 5, jedoch nur noch mit nur einem Punkt Rückstand auf Meißenheim , Schramberg und Schutterwald 2. Damit wird es um Platz 2 nochmals richtig spannend. Mit einem Sieg gegen Schutterwald 2 (2. Tabellenplatz) am kommenden Wochenende könnte der SVZ einen weiteren Schritt nach vorne machen.  Gespielt wird in der Zunsarena am Samstag, 14. April um 20.00 Uhr. Kommt in die Halle und unterstützt unser Team.

TV Oberkirch 2 - SV Zunsweier 30:37 (12:16)
SV Zunsweier: Martin Schwaderer, Lars Möschle, Lukas Ehmüller 2, Jan Kofler, Sebastian Simon 3, Oliver Pfeiffer 2, Simon Elicker 4, Valentin Karcher 14/4, Phillipp Fautz 1, Timo Kaminski 7, Dennis Haas 4, Rafael Reichert

SVZ 2 fährt Pflichtsieg gegen Unterharmersbach ein
 
Am Samstag reiste der SVZ 2 als klarer Favorit ins Harmersbachtal und wurde dieser Rolle auch gerecht. Das Spiel endete 38:19 für Zunsweier.
Der FV Unterharmersbach hatte von Beginn an das Nachsehen. Bereits nach sechs Minuten führte der SVZ mit 5:1. Ein Garant für  das gute Angriffsspiel war wieder einmal die Abwehr, aus der heraus das Spiel über die zweite Welle und Tempogegenstöße nach vorne getragen wurde. Mit lediglich fünf Gegentoren ging es mit einem Halbzeitergebnis von 18:5 für Zunsweier in die Katakomben.
Unverändertes Bild in Hälfte zwei. Trainer Michael Boschert probierte einige Varianten in der Abwehr, wobei manchmal etwas die Zuordnung verloren ging. Letztlich gab es aber einen ungefährdeten 38:19 Sieg für den SVZ 2. Erfreulich ist auch, dass unser tunesischer Neuzugang Adam Jabrallah gleich bei seinem ersten Spiel fünf Tore zum Sieg beisteuern konnte.
Zunsweier ist damit weiter Spitzenreiter in der Kreisklasse B. Es geht nun in die heiße Phase um den Meistertitel. Es gilt im nächsten Spiel am Samstag, den 14. April zu Hause gegen den TV Oberkirch 3 (aktuell Platz 3 mit drei Punkten Rückstand) die Punkte einzufahren. Anpfiff ist um 18.00 Uhr. Danach spielt unsere 1. Mannschaft gegen den TuS Schutterwald 2. Schaut Euch diese interessanten Spiele an und unterstützt unsere Teams.
 
SV Zunsweier 2: Lars Möschle,  Daniel Schellenberg 2, Torben Spinner 1/1, Rico Feißt 8/2, Fabian Brüderle 2, Jan Kofler 6/2, Dominik Schwarz 3, Adam Jabrallah 5, Maximilian Bau 1, Philipp Duregger 4, Moritz Beck 2, Sven Heuberger 4

Zunsweier siegt in Schutterzell trotz unterirdischer Fehlerquote

Im Nachholspiel siegte der SV Zunsweier am Donnerstagabend trotz einer unglaublichen Anzahl von Fehlwürfen am Ende mit 38:36 beim SV Schutterzell.
Der SVZ hatte große Probleme, ins Spiel zu finden. Eine Flut von Fehlwürfen und technischen Fehlern ermöglichte es Schutterzell zur Mitte der ersten Halbzeit mit 11:6 in Führung zu gehen. Simon Heitzmann war Dreh- und Angelpunkt und konnte vom SVZ zu keinem Zeitpunkt in den Griff gebracht werden. Die nahezu 100 mitgereisten Zunsweirer Fans gaben nicht auf, das Team anzufeuern und tatsächlich zeigte der SVZ eine Reaktion. Speziell Dennis Haas, mit 15 Toren erfolgreichster Werfer, übernahm jetzt Verantwortung. Auch Torwart Martin Schwaderer bekam besseren Zugriff und so konnte sich der SVZ Tor um Tor annähern. Mit dem Pausenpfiff erzielte Dennis Haas den Ausgleich zum 17:17.
Zunsweier schaffte es in der zweiten Halbzeit nicht, seine Fehlerquote zu verbessern. Teilweise schien es auch, als habe man vergessen, die Abwehr am Treffpunkt mitzunehmen. Aber was stimmte, war die Moral der Mannschaft und die Anfeuerungsrufe der Fans, die ihr Team zu keinem Zeitpunkt aufgaben. Zunsweier kämpfte, konnte aber nicht verhindern, dass Schutterzell bis zur 50. Minute auf 34:30 davonzog. Nun begann die entscheidende Phase. Schutterzell wurde jetzt die harte Gangart in der Abwehr zum Verhängnis. Simon Heitzmann musste nach seiner dritten Zeitstrafe vom Feld und von da an lief bei den Hausherren nichts mehr zusammen. Zunsweier erkannte seine Chance und blies zur Aufholjagd. In der 58. Minute und beim Stande von 36:36 parierte Schwadi einen Wurf frei vom Kreis. Dennis Haas krönte seine Leistung und erzielte im Gegenzug die 37:36 Führung. Schutterzell konnte nicht mehr antworten und Zunsweier gewann mit 38:36. Alleine die Moral und die Fans brachten diesen Sieg zustande.
Jetzt gilt es, Kräfte zu tanken. Denn schon diesen Samstag spielt der SVZ auswärts beim TV Oberkirch 2. Anwurf in Oberkirch ist um 18 Uhr. Es wäre schön, wenn die Fans wieder für eine tolle Stimmung sorgen würden.
SV Schutterzell - SV Zunsweier 36:38 (17:17)
SV Zunsweier: Martin Schwaderer, Lukas Ehmüller 6, Sebastian Simon 5, Oliver Pfeiffer 2, Simon Elicker 1, Valentin Karcher 5, Philipp Fautz, Timo Kaminski 4, Sven Heuberger, Dennis Haas 15/6, Rafael Reichert

Nachholspiel in Schutterzell am 5. April

Als Nächstes steht für den SV Zunsweier am 5. April das Nachholspiel beim SV Schutterzell an. Das Spiel findet in der Riedhalle in Ichenheim statt und wird um 20.30 Uhr angepfiffen. Schutterzell (7. Platz/22:18 Punkte) steht in der Tabelle nur zwei Plätze hinter dem SVZ (5. Platz/24:16 Punkte) und könnte mit einem Sieg zum SVZ aufschließen. Doch das Team von Michael Boschert und Oliver Pfeiffer hat einen guten Lauf und möchte die gute Serie in der Rückrunde unbedingt fortsetzen.
Dazu benötigt die Mannschaft wieder die Unterstützung ihrer treuen Fans. Also auf geht´s am Donnerstag nach Ichenheim!

Die Spiele am kommenden Wochenende

Sporthalle Oberkirch
Samstag, 12.45 Uhr: TV Oberkirch - JSG ZEGO männliche E2
Samstag, 18.00 Uhr: TV Oberkirch 2 - SV Zunsweier 1
Schwarzwaldhalle Unterhamersbach
Samstag, 15.50 Uhr: FV Unterharmersbach 2 - SV Zunsweier 2
Hohberghalle Niederschopfheim
Samstag, 13.50 Uhr: HGW Hofweier - JSG ZEGO männliche C2
Mörburghalle Schutterwald
Sonntag, 16.30 Uhr: TuS Schutterwald - JSG ZEGO männliche A1
Schwarzwaldhalle Ottenhöfen
Sonntag, 13.00 Uhr: ASV Ottenhöfen - JSG ZEGO weibliche A
Hanauerlandhalle Willstätt
Sonntag, 13.15 Uhr: HSG Hanauerland - JSG ZEGO männliche E1
Sonntag, 14.30 Uhr: SG Willst./Auenh. - JSG ZEGO weibliche E2
Realschulsporthalle Wolfach
Sonntag, 13.20 Uhr: SG Gutach/Wolfach - JSG ZEGO weibliche C2
Sporthalle Hornberg
Sonntag, 13.15 Uhr: SG Horn./Laut./Trib. - JSG ZEGO weibliche D2

SV Zunsweier, Abteilung Handball

SVZ 1 und SVZ 2 zu Gast bei den Tabellenschlusslichtern

Den Start am Wochenende macht die SVZ-Reserve am Samstag um 15.50 Uhr beim FV Unterharmersbach. Hier ist der SVZ 2 klarer Favorit und möchte sich keinen Ausrutscher im Kampf um die Meisterschaft leisten. Danach geht es über den Löcherberg nach Oberkirch, wo der SVZ 1 um 18 Uhr zu Gast bei der Südbadenliga-Reserve des TV Oberkirch ist. Auch hier ist der SV Zunsweier klarer Favorit. Mit einem Sieg könnte man nochmals an die oberen Plätze herankommen. Die Mannschaft ist gewillt, weiterhin die hervorragende Form der letzten Wochen aufs Parkett zu bringen, und zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Wir hoffen, dass viele Fans mit nach Oberkirch und Unterharmersbach reisen und die Mannschaften unterstützen.

Nachholspiel in Schutterzell am 5. April

Als Nächstes steht für den SV Zunsweier am 5. April das Nachholspiel beim SV Schutterzell an. Das Spiel findet in der Riedhalle in Ichenheim statt und wird um 20.30 Uhr angepfiffen. Schutterzell (7. Platz/22:18 Punkte) steht in der Tabelle nur zwei Plätze hinter dem SVZ (5. Platz/24:16 Punkte) und könnte mit einem Sieg zum SVZ aufschließen. Doch das Team von Michael Boschert und Oliver Pfeiffer hat einen guten Lauf und möchte die gute Serie in der Rückrunde unbedingt fortsetzen.
Dazu benötigt die Mannschaft wieder die Unterstützung ihrer treuen Fans. Also auf geht´s am Donnerstag nach Ichenheim!

Besuchen Sie uns auf

SVZ-Handball-News

Pokalspiel gegen Helmingen

am kommenden Dienstag (16.10.) um 20 Uhr
SVZ- TuS Helmlingen



Sponsoren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok